News I Berichte

Platz 1 als gelungener Schlusspunkt unter erfolgreiches C-Jugend-Jahr 2023

Der letzte Doppelspieltag des Jahres begann für die Nachwuchskräfte der Kombinierten am 16.12. vor heimischem Publikum gegen die Mannschaft der SV Untermosel. Die sichere Teilnahme an der Meisterrunde war dabei vom Anpfiff weg ebenso wie die vermeintliche Favoritenrolle aufgrund der Tabellensituation keineswegs ein Hindernis oder gar ein Grund sich auszuruhen, so dass die Kombinierten trotz extrem dünner Personaldecke mit nur einem Auswechselspieler das Heft des Handelns in die Hand nahmen.

Die ersten 10 Minuten konnten die Gäste die glänzend aufgelegte Verteidigung und Torwart Jannik Höblich lediglich durch zwei 7-Meter-Tore überwinden, während das Heimteam 7 eigene Treffer aus dem Spiel und so einen komfortablen Vorsprung erspielen konnte. Nach dem 7:3 dauerte es dann erneut 10 Minuten bis zum nächsten Tor der Gäste und das obwohl diese mit Linus Metz den mit 117 Treffern zweitbesten Scorer der Vorrundensaison aufzubieten hatten. Was das Spiel im weiteren Verlauf so selbstverständlich an Spannung vermissen lies, machten für die Fans auf der Tribüne die sehenswerten Abschlüsse unter anderem von Romeo Kohlhaas und Christopher Hauschulz wieder wett. Besonders positiv fiel dabei auf, dass auch zahlreiche Gästefans den Weg nach Andernach angetreten hatten um ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. Zur Halbzeit 15:6, zum Abpfiff 29:11 war die Partie eine faire (eine Zeitstrafe, eine gelbe Karte) aber einseitige Angelegenheit.

Für die HSV: Jannik Höblich (Tor, 21:11), Leo Pitzen(1), Robin Haupt(1), Amin Gharbaoui(8), Max Koch(6), Tjark Heiden(3), Christopher Hauschulz(5), Romeo Kohlhaas(5)

Am Sonntag folgte dann direkt um 8 in der früh die Fahrt nach Kleinich zum Nachholspiel gegen die an Tabellenplatz 7 geführte JSG Hunsrück. Während die Anfangsphase bis zum 3:3 komplett ausgeglichen gestaltet werden konnte, kam es dann recht schnell zum Bruch beim in Abwesenheit von Trainer Yannik Kessels von Michael Stitz und Paula Peter betreuten HSV-Team das innerhalb von 70 Sekunden drei Gegentreffer zuließ. In der Auszeit fand das Trainerteam die richtigen Worte um die Defensive zu stabilisieren, offensiv fand die Mannschaft sich ebenfalls zunehmend besser zurecht und konnte insbesondere Amin Gharbaoui in schneller Folge mehrfach erfolgreich in Szene setzen. Den Ausgleich setzte Romeo Kohlhaas kurz vor dem Pausenpfiff.

Den Auftakt zu Halbzeit zwei besorgte Christopher Hauschulz zur 13:12-Führung und diese sollte der Tabellenführer dann bis zum Schluss auch nicht mehr aus der Hand geben. Ob Max Koch, Tjark Heiden, Robin Haupt - wieder waren es die Vielseitigkeit vor dem gegnerischen Tor, die Kondition bis zum Abpfiff Niveau und Konzentration hochhalten zu können und die über weite Strecken konzentrierte Defensivarbeit der gesamten Mannschaft die den Unterschied und einen in den letzten 10 Minuten schlussendlich nicht mehr gefährdeten 30:25 Sieg bedeuteten.

Zum Einsatz kamen: Catalin Simon, Jannik Höblich(beide Tor), Patrick Ising(1), Leo Pitzen(2), Robin Haupt(4), Amin Gharbaoui(7), Max Koch(1), Tjark Heiden(2), Christopher Hauschulz(8), Romeo Kohlhaas(4), Janis Korn(1)

10 Siege in 11 Spielen, mit 230 Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga, mit 10 Zeitstrafen und 15 gelben Karten eine insgesamt sehr gute Fair-Play-Statistik: kurzum die Saison hätte kaum besser laufen können und so steht nach dem Ende der Vorrunde absolut verdient Platz 1 der Vorrundentabelle. Während nicht wenige Mannschaften, die Spieler in der Torjägerliste weiter vorne haben, den Sprung in die Meisterrunde nicht geschafft haben, kamen in den letzten beiden Spielen erneut alle Feldspieler zum Torerfolg. Das ist Handball als echter, erfolgreicher Mannschaftssport und für die Gegner so natürlich deutlich schwerer zu verteidigen. Unterm Strich hat sich die Mannschaft nach der starken aber knapp verpassten Oberligaqualifikation im Frühjahr so in der Rheinlandliga viel Respekt und Sympathien verdient.

Antel 78, 56626 Andernach info@hsv-rhein-nette.de

Wir leben Handball
Wir sind ein Verein

Egal ob neu im Spiel oder mit Erfahrung,
melde Dich gerne für ein Probetraining bei uns an

Kontakt

Wenn Sie eine Frage zum Verein haben, kontaktieren Sie uns gerne!

info@hsv-rhein-nette.de

Über uns

Seit dem Jahr 2000 besteht der Zusammenschluss der Handballabteilungen des TV Jahn Plaidt und der SpVgg Andernach.

HSV Rhein-Nette
Antel 78
56626 Andernach

News

AdrenalinPur Ausgabe IV - 15.04.2023

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.